Ford Fiesta Forum Foren-Übersicht
   www.ford-fiesta.de    www.phat-calypso.info
MOTOMOBIL - WE POWER FORD !!!

Ford Fiesta Forum


 FAQFAQ LexikonLexikon Amazon ShopAmazon Shop ForumsregelnForumsregeln StatistikenStatistiken  SuchenSuchen MitgliederlisteMitgliederliste KarteKarte KalenderKalender
BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen LoginLogin 

Mardersichere Antenne


 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Ford Fiesta Forum Foren-Übersicht -> Fiesta Technik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Doc²
Forumssüchtiger
Forumssüchtiger
Doc² Anmeldungsdatum: 08.08.2005
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2711
Wohnort: Lübbenau
Auto 1: Fiesta (Mk3) Chianti 1.3
Auto 2: Fiesta (Mk3) Rallye Umbau
Auto 3: Fiesta (Mk8) Alltagsauto


Offline

BeitragVerfasst am: 10.06.2019 21:34    Titel: Mardersichere Antenne Antworten mit Zitat

Die meisten Laternenparker werden es kennen, die Fußabdrücke auf Frontscheibe und dem Dach verraten das man in der Nacht Besucht hatte von einem Marder.
Gut wenn dieser nur über das Auto läuft und sich nicht weiter damit beschäftigt, schlecht wenn er etwas zum spielen und verbeißen gefunden hat. Ganz besonders wenn er sich unter der Motorhaube austobt.

In diesem Beitrag will ich auf die Möglichkeiten eingehen einer zerbissenen Antenne vorzubeugen und diese Marderfest zu machen.

An mehreren meiner Fahrzeuge hat ein Marder viel Spaß an der Antenne gehabt. Nicht nur das auf der Antenne herum gekaut wurde, nein auch wurde Stücken abgekaut und das Autodach als Toilette genutzt.
Zwar hat die Empfangsqualität noch nicht unter dem Spieltrieb des Tierchens gelitten, trotzdem hat es mir nicht gefallen wie zerbissen und regelrecht zerfetzt die Antenne aussieht.
Eine Lösung musste her und folgende Optionen gab es für mich:
    - neue Originalantenne
    - Scheibenantenne
    - Haifischflossen Antennen
    - Austauschantenne aus Aluminium
Eine neue Originalantenne währe vermutlich die beste Lösung, wenn nicht der Marder mit dieser genau das gleichen machen würde wie mit der bisher verbauten. Insofern scheidet diese Option aus da diese nicht dauerhaft funktionieren würde.

Eine andere Antenne, eine an die das Tier nicht heran kommt währe vielleicht eine gute Idee.
Und eine Scheibenantenne währe, durch ihre Anbringung auf der Innenseite der Fahrzeugscheibe, außer Reichweite. Scheibenantennen gibt es von verschiedenen Herstellern und diese ermöglichen sogar noch weitere Optionen wie DAB Empfang.
Einen Haken hätte dieser Umbau dann aber doch. Der originale Antennenfuß auf dem Fahrzeugdach würde dort immer noch verschraubt sein. Zwar ohne Funktion aber immer noch mit zerkauter Antenne, wenn man diese nicht abschraubt. Nur eine Demontage von diesem mit einer anschließender Nacharbeit auf dem Dach würde hier eine vollständige Lösung darstellen. Nur ist das recht aufwendig und teuer, denn der Wagenhimmel müsste demontiert werden, unter umständen geschweißt und lackiert. Insgesamt würde so dieser Umbau schnell mehrere Hundert €uro kosten.

Wenn man das vermeiden möchte bleibt nur deine Option die das Loch im Dach auch weiterhin nutzt. Eine der in letzter Zeit immer häufiger anzutreffenden Antennen sind die sogenannten Haifischflossen Antennen welche sich mit einer kleinen Finne aus der Dachhaut erheben. Diese können dann sogar lackiert werden. Das Verbauen einer solchen Antenne ist aber auch nicht so einfach, da auch hier unter Umständen der Fahrzeughimmel demontiert werden muss. Gerade für ungeübte Schraube eine oft zu große Herausforderung.
Je nach dem wie die Antennenverkabelung ausgeführt ist, müsste vielleicht auch noch ein anderes Antennenkabel durch das Auto gezogen werden.

Damit gehört dieser Umbau auch wieder zu den aufwendigeren, wenn auch noch machbar ohne Lackierarbeiten. Die einfachste Lösung für dieses Problem sollte der Austausch der angefressenen Antenne gegen eine marderfeste aus Metal sein. Und genau dafür habe ich mich in meinem Fall entschieden. Im Anhang zu sehen die angefressene Antenne und die Neue aus schwarz eloxiertem Aluminium. Die Neue wurde mit allerlei Adaptern mir zugesandt und damit war die Montage auch ein Kinderspiel. Um aber Rost vorzubeugen habe ich einen M5 Gewindestab aus Edelstahl selbstangefertigt. Dieser passt bei einem Fiesta Mk8 ganz wunderbar in den Antennenfuß.

Nach einer kurzen Testphase stellte sich aber heraus das die neue Antenne nicht die gleiche Empfangsqualität sicherstellen kann wie die Originale. Das ist schade, aber nicht so schlimm, da meine UKW Sender welche ich üblicherweise höre immer noch gut genug empfangen werden. Und der Marder hat sich die neue Antenne auch schon etwas genauer angeschaut – Bissspuren waren aber jetzt keine mehr zu entdecken.

Mir ist klar das es auch Möglich gewesen währe gänzlich auf die Antenne zu verzichten, nur währe dann auch der Radioempfang stark eingeschränkt, insofern ist die Austausch Aluminiumantenne noch die beste und kostengünstigste Alternative.
Auch für Garagenparker sind Austauschantennen eine durchaus gute Option, erst recht wenn der Stadt-Offroader oder der Großraumfamilientransporter zu hoch ist für das Garagentor.

_________________



Austauschantenne.jpg
 Beschreibung:
Währe mein Fiesta Mk8 (JHH) Antennefuß noch lackiert würde es noch besser aussehen.
 Dateigröße:  185.55 KB
 Angeschaut:  40 mal

Austauschantenne.jpg


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Per
Moderator
Moderator
Per Anmeldungsdatum: 19.09.2007
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2890
Wohnort: Frankfurt/M
Auto 1: Sierra II FL 1.8i Brillant StH
Auto 2: Sierra II 4x4 Ghia
Auto 3: Capri III 2.3i S
Auto 4: Mondeo V 2.0 D Titanium Kombi


Offline

BeitragVerfasst am: 11.06.2019 13:38    Titel: Antworten mit Zitat

Das der Empfang mit der Neuen schlechter ist, erkennt man schon an der Größe. Antennen haben (inkl. Anpassspule) eine auf die zu empfangende Frequenz angepasste Länge (Lambda-Faktor). Diese entspricht in der Regel ganzzahligen Vielfachen oder einfachen Teilen der Wellenlänge (2λ oder λ/2). Eine Anpassspule im Fuß sorgt zwar dafür, dass die Antenne elektrisch passt, allerdings können die fehlenden cm auch nix empfangen und damit nicht zum "Gewinn" beitragen. Außerdem ist der Empfang umso besser (Rauschen), je weiter weg du von der Karosse bist. Also doppelter Verlust.
Da DAB auf völlig anderen Frequenzen sendet als UKW kommst du mit einer separaten DAB-Antenne (je nach Gerät evtl. zzgl. Weiche) besser weg als mit einer Kombi-Antenne, die auf beides nicht optimal angepasst ist (λ!).

Und Haifischflossen sind schon lange out, die stammen aus der Anfangszeit des GPS. Bzgl. des UKW-Empfangs gilt das zur Länge schon oben geschriebene erst recht.

_________________
Zwinge niemanden zu seinem Glück
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nierenspender
Administrator
Administrator
nierenspender Anmeldungsdatum: 13.07.2005
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3600
Wohnort: Stadtilm
Auto 1: Fiesta Mk1
Auto 2: Aperto Roadster
Auto 3: Mondeo ST220
Auto 4: Mondeo Mk3 Kombi
Auto 5: Fiesta Calypso Turbo


Offline

BeitragVerfasst am: 21.06.2019 16:49    Titel: Antworten mit Zitat

Aluantenne drauf als Attrappe , und Scheibenantenne rein zwinker
_________________
mfg Michael

www.ford-fiesta.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Ford Fiesta Forum Foren-Übersicht -> Fiesta Technik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Neuwagen bei MeinAuto.de

Powered by phpBB - Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde