Ford Fiesta Forum Foren-Übersicht
   www.ford-fiesta.de    www.phat-calypso.info
MOTOMOBIL - WE POWER FORD !!!

Ford Fiesta Forum


 FAQFAQ LexikonLexikon ForumsregelnForumsregeln StatistikenStatistiken  SuchenSuchen MitgliederlisteMitgliederliste KarteKarte KalenderKalender
BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen LoginLogin 

Willkommen Fiesta Mk7

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Ford Fiesta Forum Foren-Übersicht -> Ford allgemein
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Per
Moderator
Moderator
Per Anmeldungsdatum: 19.09.2007
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2892
Wohnort: Frankfurt/M
Auto 1: Sierra II FL 1.8i Brillant StH
Auto 2: Sierra II 4x4 Ghia
Auto 3: Capri III 2.3i S
Auto 4: Mondeo V 2.0 D Titanium Kombi


Offline

BeitragVerfasst am: 20.10.2008 13:00    Titel: Antworten mit Zitat

apollo @ 20.10.2008 12:15 hat folgendes geschrieben:
in der Farbe in der Niere den Probe gefahren hat.

Die und schwarz. Die anderen Farben sind nicht so der Renner (meiner Meinung nach).

_________________
Zwinge niemanden zu seinem Glück
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
apollo
Fiesta Fan
Fiesta Fan
apollo Anmeldungsdatum: 20.09.2006
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 419
Wohnort: Moers


Offline

BeitragVerfasst am: 20.10.2008 15:53    Titel: Antworten mit Zitat

naja, die magenta tunten karre ist auch nicht so der hit...für frauen ok, aber nicht für kerle Daumen Hoch
_________________
FoFi MK3 1.1 BJ. 1995 <-- Mein Erster
Opel Corsa B 1.4 Bj. 1999 <-- Mein Zweiter
Mazda 626 GW 2.0 Kombi Bj. 1998 <-- Mein Dritter
VW Golf V 1.9 TDI Bj. 2007 <-- Aktuell
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Doc²
Forumssüchtiger
Forumssüchtiger
Doc² Anmeldungsdatum: 08.08.2005
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2729
Wohnort: Lübbenau
Auto 1: Fiesta (Mk3) Chianti 1.3
Auto 2: Fiesta (Mk3) Rallye Umbau
Auto 3: Fiesta (Mk8) Alltagsauto


Offline

BeitragVerfasst am: 23.10.2008 20:16    Titel: nun hab ich ihn mir auch mal angeschaut. Antworten mit Zitat

Jetzt hat es sich bei mir auch mal ergeben das ich mal den „Neuen“ anschauen konnte.
Ich muss sagen die Bilder im Internett, so wie ich auch eines im ersten Beitrag reingestellt habe, täuschen doch sehr arg. Die tatsächliche Formen sind auf diesen Bilder eher nicht zu erkennen. Die Beleuchtungstechniker und die Retusche hat ganze arbeit geleistet, denn wenn man ihn dann mal in natura vor sich hat fallen einem ganz andere Kleinigkeiten und völlig andere Formen ins Auge die auf den Bildern so eher nicht herausgestochen und aufgefallen sind.
Auf den ersten Internettbildern vom Neuen sind mir die Scheinwerfer doch sehr arg ins Augegestochen und ihre weit in den Kotflügel gezogene Form hat mir eigentlich nichts so zugesagt. Nun wo ich aber davor stand muss ich sagen sind diese Formen eher in den Hintergrund getreten und waren so in der Form schon fast recht unauffällig.
Das gleiche bei der Heckstossstange, wo sie auf einigen Bildern doch sehr prall und dominant daher kam, ist sie erstaunlich flach und unauffällig in der Realität.
Die Rückleuchten sind mir auch eher nicht aufgefallen, aber das hat wohl am markanten Rot-Ton vom Anschauungsobjekt gelegen.
Wie dem auch sei, der Neue klommt doch unauffälliger daher als er es ursprünglich vermuten lies. Er wird sich wohl recht unspektakulär ins übliche Strassengeschehen einfügen ohne gross Aufhebens um sich zu machen.
Ein paar Sachen sind mir dann aber doch aufgefallen wo ich sagen musste das hat mir doch eher weniger gefallen. Bilder, ob nun im Internet , oder im Prospekt sind immer flach, das ist ein Nach- aber auch ein Vor-teil. So wirkte das Armaturenbrett doch als Bild noch recht ansehnlich, in Realität finde ich es aber eher zum abgewöhnen. Die Knöpfchenarmada die sich da in einer art Welle durch den Wagen zieht nimmt formen an die mir nicht wirklich zusagen. Und selbst bei genaueren hinsehen, von Aussen, konnte ich kein Radio, oder gar einen Din-Schacht dafür entdecken.
Aussen Hingegen ist mir dafür etwas anderes um so mehr in Auge gestochen, die Vorderen Radläufe und der Übergang vom Kotflügel zur Motorhaube zur A-Säule. Diese Formen, wenn man sie noch so nennen darf sind vollkommen, nach meiner Meinung, misslungen. Ich weiss nicht genau auf was dieser „abgeschnittene“ Radlauf hindeuten soll, oder was diese Art Kante zwischen dem Kotflügel und der Motorhaube betonen soll, aber solcherlei Formen sind weder innovativ noch sportlich, noch frech, noch schön. Gut das ist natürlich nur meine Meinung, aber ich bin mir sicher das ich nicht der einzigste bin dem dieser „Fehler“ im Design aufgefallen sind.

Gefahren bin ich den kleinen nicht.
Für mich sind diese neumodischen Autos Fahrtechnisch eher uninteressant.
Das was ich will, und auch bei meinem Fabia sehr vermisse, kann nach meiner Meinung mir nur ein „Oldschool“-Auto geben wie der Fiesta Mk3.
Eine Gaspedal was noch direkt über einem Bowdenzug mit der Drosselklappe verbunden ist ziehe ich jeder Motorsteuerung allemal vor.
Aber wenigstens macht die neue moderne Technik die Autos für alle jederzeit problemlos und leicht fahrbar.

_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Per
Moderator
Moderator
Per Anmeldungsdatum: 19.09.2007
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2892
Wohnort: Frankfurt/M
Auto 1: Sierra II FL 1.8i Brillant StH
Auto 2: Sierra II 4x4 Ghia
Auto 3: Capri III 2.3i S
Auto 4: Mondeo V 2.0 D Titanium Kombi


Offline

BeitragVerfasst am: 24.10.2008 09:59    Titel: Re: nun hab ich ihn mir auch mal angeschaut. Antworten mit Zitat

Doc² @ 23.10.2008 20:16 hat folgendes geschrieben:
Und selbst bei genaueren hinsehen, von Aussen, konnte ich kein Radio, oder gar einen Din-Schacht dafür entdecken.

Das Radio ist zweigeteilt, oben die Anzeige (Auflösung und Farbe je nach Ausstattung), die Bedienknöpfe sind direkt darunter. Für einen DIN-Schacht, falls sich einer dahinter verbirgt, müsste wahrscheinlich das ganze Armaturenbrett getauscht (oder die Säge angesetzt) werden. Vllt. lässt sich aber auch eins einschleifen. Aber da müssen die Nachrüster erst nachrüsten. Ich kenne jetzt nicht die letzten Focus-Mondeo-X/S-Max-Cockpits, wie das da gelöst ist, aber die "normalen" Schnittstellen werden so nicht passen.

_________________
Zwinge niemanden zu seinem Glück
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
GolfOscarDelta
Gast

Geschlecht: Nicht angegeben


Auto 1: Sierras: 1.8cvh; 2.0ohc; 2.0dohc


BeitragVerfasst am: 27.10.2008 19:12    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,
also ich finde den neuen Fiesta echt gelungen, ok, nicht so schick wie meinen (mk4) grins

Überhaupt, das Ford- "Cinetic- Design" ist sehr ansprechend!

Und wann haben wir denn das letzte Mal ein neues Fahrzeug gesehen, dass noch einen DIN- Schacht für's Autoradio hat?? Die Zeiten sind wohl vorbei! Aber dafür kann man sich sicherlich ein tolles Radio im Ford- Zubehörhandel für teures Geld kaufen grins

Mal schauen, wie der neue Fiesta ST daherkommt...
Nach oben
nierenspender
Administrator
Administrator
nierenspender Anmeldungsdatum: 13.07.2005
Alter: 39
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3607
Wohnort: Stadtilm
Auto 1: Fiesta Mk1
Auto 2: Aperto Roadster
Auto 3: Mondeo ST220
Auto 4: Mondeo Mk3 Kombi
Auto 5: Fiesta Calypso Turbo


Offline

BeitragVerfasst am: 08.12.2008 22:58    Titel: Antworten mit Zitat

hier noch 2 Tests zum MK7, bitte auch beide Videos KOMPLETT anschauen!

http://wagii.blogspot.com/2008/12/new-ford-fiesta-smoke-grenates.html

_________________
mfg Michael

www.ford-fiesta.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
BigBen
Erklärbär
Erklärbär
BigBen Anmeldungsdatum: 10.08.2005
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 776
Wohnort: Alpharetta, GA


Offline

BeitragVerfasst am: 09.12.2008 19:00    Titel: Antworten mit Zitat

Also irgendwie sieht das Lenkrad nach einer Luftballonmaessig aufgeblasenen Version des Mustangs aus, von vorne wie ein runder Ka und von seitlich/hinten wie ne A-Klasse. Von dem runden Ka fang ich besser ned an.
Ich weis auch ned was es ist, aber mir gefallen die neuen Fiesta/Ka ned und auch der Focus sieht aus, meiner Meinung nach echt Schade was die draus gemacht haben.
Zu viel geschaut bei der Konkurrenz, zu wenig neues eigenes, wobei das heutzutage wohl immer schwieriger wird.
Nicht umsonst gibt es mittlerweile auch Retro-look Karren die einfach uebernommen wurden und wieder produziert werden.
Airodynamic hin oder her, ich find das sieht vogelzeig Brick wall schäm dich aus, man muss ja schliesslich nicht immer alles dem Umweltwahn opfern.

ABER natuerlich ist das eben immer alles Geschmacksache und Viele werden sich wohl um das immer rundere Zeug freun
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc²
Forumssüchtiger
Forumssüchtiger
Doc² Anmeldungsdatum: 08.08.2005
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2729
Wohnort: Lübbenau
Auto 1: Fiesta (Mk3) Chianti 1.3
Auto 2: Fiesta (Mk3) Rallye Umbau
Auto 3: Fiesta (Mk8) Alltagsauto


Offline

BeitragVerfasst am: 09.12.2008 22:43    Titel: Antworten mit Zitat

Umweltwahn nun weniger. Eher passive Sicherheit.
Die Gürtellinie vom neuen Fiesta steigt nicht deswegen so stark an um einen dynamischen Keil-Effekt zu erzeugen, sondern um die Fensterfläche nach hinten zu verringern. Im Blech lassen sich nämlich viel besser schützende Streben und ähnliches unterbringen als im Glas.
Schon vor Jahren war dieser Trend am A3 gut zu erkennen.

Das Gleiche gilt für die dicke C-Säule.
Nicht nur beim Fiesta, sondern auch bei viellen anderen Modellen, kann man sehr gut erkennen das diese Säule mehr zu einer Art massiven Wand ausgebaut wird. Beim Fiesta ist es fast noch gut gelungen diese zu verschleiern durch die Rückleuchten und andere Design Elemente.
Siehe wieder A3. Mit einer Dicken C-Säule wird der Wagen gegen Überschläge und hohe Kräfte die aufs Dach kommen könnten gewapnet.

Das Aktuelle Design vieler Wagen folgt so und so mehr dem Prinzip: "Form-follows-Funktion". Wenn ich mir die flachen Frontscheiben anschaue und die im krassen Gegensatz zu früher enorm runden Stossfängerformen wird das mehr als nur deutlich. Zum einen sind die Scheiben so flach um den CW-Wert, also den Luftwiderstand, gering zu halten und die Stossfänger sind so kugelrund weil es eben keine Stossecken, wie am Trabant mehr gibt, wegen dem Fussgänger schutz und eine "Windei" braucht ja auch einen flache runde Nase


Um so länger es den Neuen Fiesta gibt um so weniger gefällt er mir vom Äusseren.
Ich habe mich aber längst daran gewöhnt das es auf die inneren Werte ankommt. Etwa als der 6er BMW auf den Markt gekommen ist, habe ich recht schnell gemerkt das, dass Design wirklich Geschmackssache ist, die Technik aber darunter, zum Beispiel der V10, echt sehr gut gelungen.
So wird es uns in Zunkuft öfter gehen.
Viel Autohersteller versuchen, meist vergeblich, über die Äussereform ihrer Produkte Emotionen und Erinnerungen bei möglichen Kunden zu wecken und das endet dann halt zum Teil in solchen Wagen wie dem Fiat 500, dem aktuellen Mustang, den Chrysler PT Cruiser, dem Mini, um mal ein paar zu nennen die den meisten trotz allem von uns gefallen, aber es gibt ja auch noch so Wagen wie dem aktuellen Twingo, dem legandären Fiat Multipla, dem alten Megane (02-0Cool oder dem Peugeot 207. Um nur mal ein paar zu nennen die eben nicht unbedingt schaffen die Geschmacksnerven von vielen angenehm zu stimulieren..
Aber Geschmack war ja schon immer eine Thema zum Streiten.
Bei der Technik hingegen zählt nur Ausbeute, Haltbarkeit und Ergonomie und das wird auch immer so bleiben.

_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
BigBen
Erklärbär
Erklärbär
BigBen Anmeldungsdatum: 10.08.2005
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 776
Wohnort: Alpharetta, GA


Offline

BeitragVerfasst am: 10.12.2008 15:26    Titel: Antworten mit Zitat

Dicke C-Saeulen moegen zwar der Sicherheit bei einem Unfall gut sein, aber Rundumsicht gleich null.
Ich glaub beim Astra (schon ein weilchen her als ich in dem Auto war) war es besonders schlimm, aber selbst in den neueren Focusen, wird ja immer weniger was man nach hinten raussieht.
Wenn die so weitermachen, dann gibt es bald keine Scheiben mehr und nur noch Wand (uebertrieben gesagt)
Und es mag schon stimmen mit Form-follows-function, aber mich als Kunden haben sie dann eben verloren und ob das so in derem Sinn ist wage ich zu bezweifeln. Ein Kunde wird wohl nichts ausmachen, aber wenn viele gehen, dann wirds schwierig Fluppe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc²
Forumssüchtiger
Forumssüchtiger
Doc² Anmeldungsdatum: 08.08.2005
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2729
Wohnort: Lübbenau
Auto 1: Fiesta (Mk3) Chianti 1.3
Auto 2: Fiesta (Mk3) Rallye Umbau
Auto 3: Fiesta (Mk8) Alltagsauto


Offline

BeitragVerfasst am: 10.12.2008 22:13    Titel: Antworten mit Zitat

Gehen, ja aber wohin denn.
Die Entwicklung der Sicherheit im und am KFZ hat seit den Fünfziger Jahren des Letzen Jahrhundert, vor allem in den USA, ein Ausmass angenommen was letztendlich damit enden wird das ein Computer das Vehikel der Zukunft fährt.
Erst kahmen Gurte, dann bessere Karosserien mit Knautschzonen, dann Airbags, zur Zeit helfende Technik wie selbständige Bremsen und demnächst wird der Mensch als Fehlerquelle ausgeschaltet und der PC, der es im Grunde heute schon könnte, übernimmt ganz und gar das Steuer.
Dann fährt man nur noch wenn man Lust hat und aus Spass und Vergnügen.
Tolle Zukunft.
Dies ist übrigens keine Idee sondern Tatsache und die Entwicklung ist nicht aufzuhalten. Ausser durch Oldtimer.

_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
BigBen
Erklärbär
Erklärbär
BigBen Anmeldungsdatum: 10.08.2005
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 776
Wohnort: Alpharetta, GA


Offline

BeitragVerfasst am: 12.12.2008 14:26    Titel: Antworten mit Zitat

Ich glaube kaum das jemals der PC fahren wird und nicht mehr der Mensch selbst seine Griffel am steuer hat.
Die hatten auch mal Versuche unternommen und JEDER hat sich dabei unwohl gefuehlt und ich werde mir auch garantiert niemals von einem PC sagen lassen wohin, wie schnell etc
Meine Finger werden auf jeden Fall am Steuer sein und ich glaube die koennen da noch so viel entwickeln wie sie wollen, aber mehr als nur Support wird denk ich nicht in die Autos einzug halten.
Zumal die Technik in der Richtung erstmal stillstehen muss weil die Konzerne grad andere Sorgen haben
So wie ihr Insolvenzberater sagt (von GM) werden die wohl 2009 nicht lange sehen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Per
Moderator
Moderator
Per Anmeldungsdatum: 19.09.2007
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2892
Wohnort: Frankfurt/M
Auto 1: Sierra II FL 1.8i Brillant StH
Auto 2: Sierra II 4x4 Ghia
Auto 3: Capri III 2.3i S
Auto 4: Mondeo V 2.0 D Titanium Kombi


Offline

BeitragVerfasst am: 12.12.2008 16:00    Titel: Antworten mit Zitat

BigBen @ 12.12.2008 14:26 hat folgendes geschrieben:
und JEDER hat sich dabei unwohl gefuehlt

Zug, Flugzeug, Aufzug... alles Beförderungsmittel, in denen ich nur Passagier bin. Und das ich mich im Zug unwohl fühle, liegt nicht daran, dass ich nicht am Steuer sitze zwinker.
Ausserdem: ESP, ABS, GbW, Automatikgetriebe, eBremse... selbst die gute alte hydraulische Bremse. Überall bist du nicht mehr in der Lage, bei einer Fehlfunktion (Defekt will ich mal noch gar nicht sagen), helfend einzugreifen. Und viele sind gar nicht mehr in der Lage, ohne Helferlein zu fahren.
Also ist das letzte nur ein kleiner Schritt.

Wenn es eine Autobahn-Fahrspur gäbe, die nur mit Fahrautomatik zu befahren wäre, ich glaube, die wär trotzdem voll. Anfangs würden die Leute ständig gucken, später lesen oder computern.
Zumindest, bis es den ersten größeren Unfall gäbe.

_________________
Zwinge niemanden zu seinem Glück
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BigBen
Erklärbär
Erklärbär
BigBen Anmeldungsdatum: 10.08.2005
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 776
Wohnort: Alpharetta, GA


Offline

BeitragVerfasst am: 16.12.2008 13:52    Titel: Antworten mit Zitat

Ich kann es mir zwar nicht vorstellen, hoffe aber das ich bis dato eine schoene grosse Garage besitze in der ich noch normale Autos aufbewahren kann, den ich will immernoch sagen koennen ob es linksrum oder rechtsrum geht
Die Dinge die du aufgezaehlt hast, sind lediglich Helferlein beim steuern und lenken ja nicht das Kfz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc²
Forumssüchtiger
Forumssüchtiger
Doc² Anmeldungsdatum: 08.08.2005
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2729
Wohnort: Lübbenau
Auto 1: Fiesta (Mk3) Chianti 1.3
Auto 2: Fiesta (Mk3) Rallye Umbau
Auto 3: Fiesta (Mk8) Alltagsauto


Offline

BeitragVerfasst am: 16.12.2008 21:17    Titel: Antworten mit Zitat

Heute hatte ich das "Glück" mal in einem aktuellen 5XXd BMW mitfahren zu dürfen. Fahrer war ein Arbeitskollege.
Es war zwar nur eine kurze Strecke, insgesamt etwa 5km, aber die hatten es schon in sich.
Lange bevor überhaupt der Motor mittels Zündschlüssel, was auch schon so etwas wie selten ist, gestartet wurde fing das Drama schon an.
Einsteigen, Ok, wie gehabt. Das kennt man Tür auf rein in Sitz, oder Sessel, na jedenfalls ein riesiges grosses schwarzes lederndes Ding.
Ich habe auf Grund meiner Grösse recht schnell mir etwas mehr Platz verschaffen wollen und geplant den Sitz zu verschieben. Also habe ich an der vorderen Kannte des Sitzes nach einer Arte Hebel, oder Stange, halt irgend etwas was so aussieht und von der Handhabung her so anfühlt wie eine Sitzverstellung, gesucht. Fehlanzeige, da war nur ein Abdeckung in Forme eines Plasteeinsatzes.
Mein Gedanke, ach so dieses Gestühl verfügt auch auf der Beifahrerseite, wo ich immer noch sass, über so etwas wie eine elektrische Verstellung.
Na ja kein Problem also rechts am Sitz, zwischen Sitz und Tür mal rumgefingert auf der Suche nach ein oder zwei Verstellknöpfen, und gefunden. Beim berührten stellte ich aber recht schnell fest das war nicht die Verschiebemöglichkeit vor und zurück sonder die pneumatische Nierenstütze dich mich langsam, ähnlich eines Schraubstockes, zusammendrückte. Also weiter rumgefingert und siehe da eine Steuerkreuz wie beim meinem Controler für meine Spielekonsole.
Dort mal den nach hinten Knopf gedrückt und da bewegte sich auch was am Sitz, aber es war die verlängerte Beinauflage die sich in den Sitz zurückzog.
Langsam gereizt drückte ich nun wild auf irgendwelche Knöpfe und versuchte immer noch den Sitz nach hinten zu fahren.
Da erwischte ich das Rückenlehnenverstellung.
Diese fuhr nun langsam zurück. Das wollte ich aber nicht.
Da meinte mein Arbeitskollege schon, der gerade mit der Verstellung der Aussenspiegel kämpfte: "man was für ein Autos".
Wo ich schon bei der Rückenlehne ankam, dachte ich mir kann ja die Sitzflächenverschiebung nicht weit sein und siehe da nun verschob sich der Sitz langsam brummend nach hinten.
Ziel erreicht.
So nun Schlüssel rumgedreht und Motor an.
Da fuhr mein Kollege auf einmal mit dem Sitz vollkommen ungesteuert im Auto hin und her.
Komisch...
Nein der Sessel hatte sich nur wieder in die Position gebracht die ein Vorherfahrender eingespeichert hatte. Aber nun musste er noch mal den Sitz hin und herfahren um sich in Reichweiter der Padale zu begeben.
So jetzt aber Rückwärts aus der Lücke.
Wählhebel, es war ein Automatik, auf "R" und langsam von der Bremse gehen, da Piepte und Quietschte es schon aus den Lautsprechern.
nein kein Hindernis von Hinten sonder der Warnton das es jetzt Rückwärts geht, für den Fahrer, und die Parksensoren Vorn hatten das gegenüber parkende Auto registriert.
Toll.

Und dann waren da noch so ein paar Kleinigkeiten:
Der Blinkerhebel rastet nicht mehr durch sondern blinkt nur beim antippen, und das dann so lange bis man das Lenkrad wieder in die gerade Position bringt.
Das gleiche beim Wischer.
So glaubte wir jedenfalls denn so ganz sind wir nicht aus diesem Hebel nicht schlau geworden.
Die Automatik schalltet gut, nimmt einem aber sämtlichen Kontakt zum Motor, man hat praktisch kaum einen Einfluss mehr.
Die Klimaanlage, oder Lüftung, oder Heizung ist praktisch nicht bedienbar und das Radio konnten wie auch nicht mal eben aus machen weil dieser Wagen über I-Drive verfügte.
Das nervige Piepen und tuten von dem Parkassistent bringt einem fast dazu vor Wut über diese Misstöne gleich das nächste Hindernis voll mitzunehmen.

Fazit, wenn dieses Auto für die Zukunft steht, wähle ich die Vergangenheit.

BigBen, du schreibst das du dir gerne eine Garage, oder besser Halle, mit normalen und noch Problemlos zu fahrenden Autos voll stellen willst um vor der verfluchten Zukunft des Automobils gefeit zu sein.
Zu spät mein lieber, heutige Autos sind bereits, jedenfalls in meine Augen, Mist. Ohne Ausnahmen.
Wenn du tatsächlich etwas Warhaftiges und ursprüngliches haben willst dann landest du ganz sicher, wenn du der Marke treu bleiben willst bei dem legendären Massenmobilisierungssmittel Modell T vom Anfang des letztes Jahrhundert.
Das war noch ein Auto. Da hatte man Rundumsicht, keine nervende Elektronik, nur ein wenig Elektrik die auch ein Bäcker reparieren kann und ausserdem keine Klimaanlage, keine vernünftige Bremse, kein Airbag, kein Gaspedal...
Also du merkst so ganz Praktikabel ist es eben doch nicht.
Man muss also auf kurze oder lange Sicht zweigleisig fahren.
Also Zwei Autos, ein „normales“ modernes was eigentlich immer Funktioniert und mit dem man so weit alles machen kann, ausser sich dran erfreuen.
Und eben das tolle Zweitgefährt, was für die meisten von uns eben ein Fiesta ist.
Aber ein elektro- Computer- Auto werden wir bald alle haben und fahren, oder besser: uns von ihm fahren lassen.


Ausser natürlich per der sich wahrscheinlich noch ewig bei Ebey für schmales Geld mit alten Sierras eindecken wird.

_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
nierenspender
Administrator
Administrator
nierenspender Anmeldungsdatum: 13.07.2005
Alter: 39
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3607
Wohnort: Stadtilm
Auto 1: Fiesta Mk1
Auto 2: Aperto Roadster
Auto 3: Mondeo ST220
Auto 4: Mondeo Mk3 Kombi
Auto 5: Fiesta Calypso Turbo


Offline

BeitragVerfasst am: 17.12.2008 08:29    Titel: Antworten mit Zitat

Doc² @ 16.12.2008 21:17 hat folgendes geschrieben:
Fazit, wenn dieses Auto für die Zukunft steht, wähle ich die Vergangenheit.

so seh ich das auch, wie die meisten vermutlich. Und das obwohl I-Drive von dem ganzen Unfug noch am besten zu bedienen geht...

_________________
mfg Michael

www.ford-fiesta.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Ford Fiesta Forum Foren-Übersicht -> Ford allgemein Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Neuwagen bei MeinAuto.de

Powered by phpBB - Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde