Ford Fiesta Forum Foren-Übersicht
   www.ford-fiesta.de    www.phat-calypso.info
DRK-Blutspendedienst NSTOB

Ford Fiesta Forum


 FAQFAQ LexikonLexikon ForumsregelnForumsregeln StatistikenStatistiken  SuchenSuchen MitgliederlisteMitgliederliste KarteKarte KalenderKalender
BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen LoginLogin 

Projekt 2016

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 16, 17, 18
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Ford Fiesta Forum Foren-Übersicht -> Fun, SmallTalk, Who is Who
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Doc²
Forumssüchtiger
Forumssüchtiger
Doc² Anmeldungsdatum: 08.08.2005
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2678
Wohnort: Lübbenau
Auto 1: Fiesta (Mk3) Chianti 1.3
Auto 2: Fiesta (Mk3) Rallye Umbau
Auto 3: Fiesta (Mk8) Alltagsauto


Offline

BeitragVerfasst am: 30.12.2019 17:18    Titel: Sitzprobemontage, Fahrwerk zerlegen, Jahresrückblick Antworten mit Zitat

Der Dezember war wieder gut ausgefüllt mit allerlei Arbeiten – nur wenig davon am Auto.
Zwischen Weihnachten und Sylvester ist trotzdem dies und das geworden.

Aus der Probemontage vom Beifahrersitz habe ich erste Erkenntnisse gewonnen und diese beim Fahrersitz gleich angewandt. Dieser ist nun auch schon verbaut. Siehe Bild im Anhang.
Die Sitzposition ist schon recht brauchbar und der erste Eindruck vom Sitz selber ist auch gut.
Ich werde die Sitzschienen noch einmal ein wenig überarbeiten, das heißt leichter machen, lackieren und noch ein paar Verstelllöcher hinzufügen um alles noch flexibler anpassen zu können.
Beim jetzt wieder demontierten Beifahrersitz werde ich das aber vorab umsetzen und alles erneut testen. Es sollte dann aber passen.

Der letzte Ölwechsel ist nun schon wieder ein Jahr und 5600 km her. Damit wird es Zeit für neues Öl. 5W40 und ein paar Filter sind bestellt und sollten dann demnächst bei mir eintreffen.
Da ein Nebelscheinwerfer beim Wildunfall mit zerstört wurde, muss was Neues her. Ich hätte zwar gerne was in LED Technik genommen, diese sind aber zurzeit außerhalb vom Budget – siehe neues Fahrwerk.
Aber durch einen Zufall bin ich auf eine Nebel-Fernscheinwerfer-Kombination aufmerksam geworden. Alles mit E-Prüfzeichen und H3 Leuchtmitteln für einen vernünftigen Preis, der aber gerade noch verhandelt wird.

Auch wenn ich immer noch auf ein Fahrwerk spare habe ich mich noch einmal an das FK-Fahrwerk heran gemacht. Das Teilespenderfahrwerk hatte einstellbare Dämpfer in den hinteren Federbeinen verbaut, diese wandern nun in das noch verbaute Edelstahl Fahrwerk. Damit hätte ich genau das Hinterachsefahrwerk welches ich mir immer gewünscht habe. Ob und wie lang ich an ihm Freude haben werde wird sich zeigen. Noch habe ich das Geld für das KW Fahrwerk nicht zusammen.

Jetzt zum Jahresende wird es Zeit zurück zu blicken auf die Letzte Saison.
Motorsportliche Highlights gab es zwar keine, dafür ist das Auto technisch wieder besser geworden. Der Lenkungsumbau, welcher sich ein wenig gezogen hat, war einer der wichtigsten Schritte hin zum agilen Kurvenflitzer. Das die Hauptuntersuchung auch wieder Monate, drei Kats und einiges an Arbeit gebraucht hat, war zwar wieder unschön, aber theoretisch bin ich auf die nächste Saison optimal vorbereitet. Wenn im Juli nicht das Fahrwerk den Geist aufgegeben hätte. Der Wildschaden im Oktober ist zwar wirklich ärgerlich, aber das sind Unfälle fast immer – trotzdem Glück im Unglück, das Auto fährt noch.
Die Jahreslaufleistung von nicht einmal 6000 km zeigt deutlich wie viel das Fahrzeug gestanden hat, nächstes Jahr sollte sich das aber wieder ändern.
Mein Fazit aus dem Jahr 2019 könnte lauten: „nicht so toll gelaufen“, aber alles in allem kann ich zufrieden sein. Denn neben dem Rallye-Fiesta sind ja noch ganz andere Projekte passiert und auch gescheitert.

_________________



191230 Sitzprobemontage.JPG
 Beschreibung:
Noch sind die Stahl-Winkel zu lang und zu schwer, aber der Sitz passt.
 Dateigröße:  347.28 KB
 Angeschaut:  21 mal

191230 Sitzprobemontage.JPG



191230 Fahrwerk zerlegen.JPG
 Beschreibung:
Das verzinkte Federbein war von innen komplett verrostet, entsprechend schwierig zu zerlegen. Im Vordergrund die große Zange hat dieses Jahr der Weihnachtsmann gebracht.
 Dateigröße:  166.94 KB
 Angeschaut:  21 mal

191230 Fahrwerk zerlegen.JPG


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Per
Moderator
Moderator
Per Anmeldungsdatum: 19.09.2007
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2884
Wohnort: Frankfurt/M
Auto 1: Sierra II FL 1.8i Brillant StH
Auto 2: Sierra II 4x4 Ghia
Auto 3: Capri III 2.3i S
Auto 4: Mondeo V 2.0 D Titanium Kombi


Offline

BeitragVerfasst am: 02.01.2020 12:18    Titel: Re: Sitzprobemontage, Fahrwerk zerlegen, Jahresrückblick Antworten mit Zitat

Doc² @ 30.12.2019 17:18 hat folgendes geschrieben:
Sylvester

War er da oder du bei ihm? zwinker

_________________
Zwinge niemanden zu seinem Glück
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc²
Forumssüchtiger
Forumssüchtiger
Doc² Anmeldungsdatum: 08.08.2005
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2678
Wohnort: Lübbenau
Auto 1: Fiesta (Mk3) Chianti 1.3
Auto 2: Fiesta (Mk3) Rallye Umbau
Auto 3: Fiesta (Mk8) Alltagsauto


Offline

BeitragVerfasst am: 07.01.2020 19:29    Titel: Zwischendurch ... Antworten mit Zitat

... und der kann vielleicht geschichten erzählen. So schnelle Autos wie der schon gefahren ist und wie der schon kreuz und quer durchs Land gegondelt ist. Erstaunlich das sich so einer auch in Europa auskennt.

So ein wenig kann ich da auch mithalten.
Denn erst neulich wurde es wieder lustig: Der letzte Ölwechsel lief nicht ganz so wie gedacht, unter dem Auto liegend stellte ich fest das ich mal wieder den Ölfilterschlüssel vergessen habe - nun denn, dann hat das Öl halt noch ein paar Tage länger Zeit zum raustropfen.

Und getreu dem Motto man soll nichts auf Morgen verschieben was man heute machen könnte: so habe ich jetzt das Geld für das neue Fahrwerk endlich zusammen gespart, aber noch nicht die mündliche Freigabe vom meinem KFZ Sachverständigen eingeholt. Da dies in den nächsten Wochen nicht wird, verschiebt sich diese Neuanschaffung wieder. Brick wall

_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Doc²
Forumssüchtiger
Forumssüchtiger
Doc² Anmeldungsdatum: 08.08.2005
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2678
Wohnort: Lübbenau
Auto 1: Fiesta (Mk3) Chianti 1.3
Auto 2: Fiesta (Mk3) Rallye Umbau
Auto 3: Fiesta (Mk8) Alltagsauto


Offline

BeitragVerfasst am: 01.02.2020 12:11    Titel: Ölwechsel, Austausch Achsmanschette, Reparatur Wildschaden Antworten mit Zitat

Nach dem ich ja schon vor ein paar Tagen berichtet habe wie gut der Ölwechsel gelaufen ist, habe ich diesen nun vollendet. Auch wenn ich in der Saison 2019 meine Total 5W40 nicht auf der Rennstrecke testen konnte, so bin ich bei der Ölsorte geblieben, bestimmt wird es dieses Jahr.
Einen neuen Filter gab es natürlich mit dazu und weil das Angebot so günstig war habe ich mich auch gleich eingedeckt für die nächsten Jahre.

Beim Wechsel auf die Standräder ist mir aufgefallen das die Achsmanschette vorn rechts undicht ist. Drum habe ich mich nun mit dieser schmierigen Aufgabe auch noch befasst. Stand heut ist das ich die Achse relativ schnell zerlegt hatte und nun die neue Gummi-Manschette so gleich verbaut werden kann. In meinem Lager hatte ich noch eine samt neuem Fett, entsprechend brauchte ich diesmal keine kaufen. Über den Austausch der kompletten Antriebswelle habe ich auch noch nachgedacht, aber es gibt zurzeit kein Angebot welches so günstig gewesen währe das man hier hätte zuschlagen müssen.

Beim Abnehmen vom verbeulten Kotflügel bin ich ziemlich überrascht gewesen zum einen wie einfach das ging, zum anderen was ich unter dem Blech gefunden habe.
Auf der oberen obere Kannte ließen sich ohne viel Gewalt, einfach nur durch hoch biegen vom Blech, die Schweißpunkte lösen. Das war original sicher anders gewesen - Unfallschaden.
Das Frontblech war hier schon besser verschweißt und am Schweller ist der Kotflügel fast von alleine abgebrochen. Wenn er nicht so verbogen gewesen wäre hätte er bestimmt noch ein paar Jahre gehalten, aber dank dieser Reparatur habe ich nicht nur eine Art „soll-rost-Stelle“ entdeckt sondern kann ich wieder eine Verbesserung einfließen lassen. Denn der neue Kotflügel wird verschraubt und nicht mehr verschweißt. Die Einnietmuttern liegen schon bereit, nur muss jetzt noch der Rest vom Frontblech gerichtet werden. Spaltmaße sind mir dabei nicht ganz so wichtig, dafür aber die Reparaturfreundlichkeit, denn ich gehe im Moment davon aus das dies nicht der letzte Schaden an diese Stelle gewesen sein wird.
Als nächstes muss das Fahrzeug aber wieder auf allen vieren stehen, denn die Kräfte die Notwendig sind um das Blech zu ziehen würden ihn sonst von den Böcken hohlen.

Die Sitzschienen für den Beifahrersitz sind nun alle lackiert und einbaufertig, jetzt fehlt nur noch die Beschriftung vom Sitz. Darauf hat der Prüfer bestanden, damit man den Sitz zuordnen und eintragen kann. Das Alublech was ich annieten wollte, muss ich aber entweder in meiner Materialkiste noch finden, oder aber kaufen. Ist aber erst einmal nicht so wild, da es sich ja noch nur um den meist leeren Beifahrersitz handelt. Die Sitzschienen für den Fahrersitz sind nun in den nächsten Tagen dran.

Noch zu erwähnen währe das ich eine der VW Polo Sitzschienen verkaufen konnte, sowie einige weitere Teile aus meinem Lager, damit habe ich wieder ein wenig aufräumen können und vor allem ein paar Euro verdienen. Und die Hinterachse ist nun auch wieder komplett verbaut, samt der einstellbaren Stoßdämpfer. Dabei hat sich wieder herausgestellt das es wirklich sinnvoll ist einmal im Jahr die Federbeine zu prüfen und zu reinigen.

_________________



Ölwwechsel.JPG
 Beschreibung:
Mannol 5W40 - vollsynthetisch und nach höchsten Normen.
 Dateigröße:  178.39 KB
 Angeschaut:  9 mal

Ölwwechsel.JPG



Achsmanschette.JPG
 Beschreibung:
So schnell wie dieses mal hatte ich die Achse noch nicht zerlegt - scheint das ich Übung darin habe.
 Dateigröße:  164.73 KB
 Angeschaut:  9 mal

Achsmanschette.JPG



Kotflügel demontage.JPG
 Beschreibung:
Hier noch alles blank, aber inzwischen schon lackiert, zum Glück keine großen Rostnester entdeckt.
 Dateigröße:  169.11 KB
 Angeschaut:  14 mal

Kotflügel demontage.JPG



Sitzschiene.JPG
 Beschreibung:
Die Winkelprofile wurden mit zahlreichen Einstelllöchern versehen und um mehr als 1/3 leichter dank der Aussparungen.
 Dateigröße:  138.89 KB
 Angeschaut:  16 mal

Sitzschiene.JPG


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Per
Moderator
Moderator
Per Anmeldungsdatum: 19.09.2007
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2884
Wohnort: Frankfurt/M
Auto 1: Sierra II FL 1.8i Brillant StH
Auto 2: Sierra II 4x4 Ghia
Auto 3: Capri III 2.3i S
Auto 4: Mondeo V 2.0 D Titanium Kombi


Offline

BeitragVerfasst am: 03.02.2020 12:33    Titel: Ölwechsel, Austausch Achsmanschette, Reparatur Wildschaden Antworten mit Zitat

Doc² @ 01.02.2020 12:11 hat folgendes geschrieben:
eine Verbesserung

Leider sieht der TÜVer das nicht genauso wie du. Habe ich am Capri zwar auch, aber der braucht auch keinen TÜV mehr.

_________________
Zwinge niemanden zu seinem Glück
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc²
Forumssüchtiger
Forumssüchtiger
Doc² Anmeldungsdatum: 08.08.2005
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2678
Wohnort: Lübbenau
Auto 1: Fiesta (Mk3) Chianti 1.3
Auto 2: Fiesta (Mk3) Rallye Umbau
Auto 3: Fiesta (Mk8) Alltagsauto


Offline

BeitragVerfasst am: 28.02.2020 18:45    Titel: Montage Sitze, Kotflügel, neue Federbeine Vorderachse Antworten mit Zitat

Jetzt im Februar hatte ich wieder mehr Zeit – drum ist auch wieder mehr geworden.
Gleich vorweg: das Auto läuft wieder und bis auf die Nebelscheinwerfer ist der Wildschaden nun wieder repariert.

Die Montage vom neuen Kotflügel war partiell nicht ganz so einfach, ich musste noch ein wenig ziehen und drücken, aber letztendlich hat der frisch lackierte und gefettete Blech ganz gut gepasst.
Eine neue (gebrauchte) Motorhaube durfte ich mir bei nierenspender abholen. Auf dem Weg dahin habe ich auch gleich noch den alten Sprit vom letzten Jahr verbrannt. Nun ist das Auto wirklich bunt, denn die blaue Haube und der noch weiße Kotflügel stechen sich sehr mit dem Rest der Lackierung. Wann das Auto wieder frische Farbe bekommt steht noch nicht fest, aber das es passieren soll. Der günstigere Stoßfänger war von der Montage auch nicht ganz so einfach wie der letzte, aber schlussendlich habe ich ihn doch passend bekommen.

Den Sitz konnte ich bei dem ersten Trip auch gleich testen.
Sehr gewöhnungsbedürftig, aber bequem. Der Sitz hält mich richtig gut, im Schulterbereich ist er mir aber ein wenig zu eng, aber erst einmal ist das kein Nachteil. Da der Sitz eine Rahmenkonstruktion hat, also kein Schalensitz im eigentlichen Sinne, könnte es sein das es unter bestimmten Umständen wieder Druckstellen am Rücken und den Schultern gibt, aber das wird sein beim ersten Rennstreckentest zeigen.
Diese Sitze werden irgendwann auch wieder ausgetauscht, da eine FIA-Zulassung fehlt und somit eine sportliche Rallye nicht fahrbar ist, für Slalom und Oldtimer Rallyes reicht es aber.

Die neuen Federbeine für die Vorderachse sind nun auch schon eingetroffen.
Es ist ein KW V3 für/vom Puma Mk1 geworden. Es sind die letzten V3 Federbeine der Art welche noch erhältlich waren und aus Teilen aus dem Lager zusammengesetzt wurden. Eine Hinterachse war nicht mehr verfügbar. So wie das Fahrwerk auf den Bild zu sehen ist wird es aber nicht eingebaut. Eine härte Hilfsfeder soll noch hinein, aber um zu wissen welche, muss ich das Fahrwerk einmal einbauen und testen was Möglich ist, beziehungsweise welche Federwege zur Verfügung stehen. Jetzt schon steht aber fest das die Hauptfedern ersetzt wird durch die FK Feder, weil diese etwas weicher ist.

Der Februar war auch recht teuer für mich: Steuern, Versicherung und die neue Rennlizenz sind neben dem Fahrwerk noch von meinem Konto abgezogen worden.
Insgesamt muss man sagen das diesen Winter nicht alles geworden ist was ich mir vorgenommen hatte, aber die Schwungscheibe erleichtern, das Getriebe tauschen und die mechanische Servopumpe tauschen gegen eine elektrische kann ich auch noch im lauf der Saison.

_________________



Kotflügel montage.JPG
 Beschreibung:
Der untere Bereich ist schon wieder grau geworden, aber mehr Farbe ist noch nicht drauf.
 Dateigröße:  97.32 KB
 Angeschaut:  1 mal

Kotflügel montage.JPG



Sitzmontage.JPG
 Beschreibung:
Das Einsteigen musste ich ganz neu lernen.
Mit den starren Sitze ist das Auto wieder etwas unpraktischer geworden.
 Dateigröße:  97.81 KB
 Angeschaut:  1 mal

Sitzmontage.JPG



KW V3 Vorderachse.JPG
 Beschreibung:
Neu und unbenutzt, wie lang das Fahrwerk hält wird sich bestimmt noch zeigen.
 Dateigröße:  257.89 KB
 Angeschaut:  1 mal

KW V3 Vorderachse.JPG


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Ford Fiesta Forum Foren-Übersicht -> Fun, SmallTalk, Who is Who Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 16, 17, 18
Seite 18 von 18

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Neuwagen bei MeinAuto.de

Powered by phpBB - Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde